Mittwoch, 5. Juni 2013

Regenbogenkamelhaar?

Ich kann Navajozwirnen! Die Spindel ist geleert und um den Farbverlauf zu erhalten habe ich es am Symphony so verzwirnt. Das Garn ist zwar etwas ungleichmäßig aber schön! Eine kleine süße Menge, wahrscheinlich wird es eine Häkelkante.
Und das obligatorische Münzenbildchen ;)
  


Und es hat mich gefuchst, dass ich auf dem Spinnrad noch nicht so dünn spinnen kann. Also habe ich geübt- und das sieht doch schonmal ganz gut aus, oder?


Auf dem Schafschurfest habe ich von einer lieben Spinnerin Kamelwolle bekommen, danke noch einmal! Ich überlege gerade, ob ich diesen Single mit einem aus Kamelhaar kombiniere- würde die recht knalligen Farben ein wenig runterbrechen. Andererseits mag ich knallige Farben auch...

 
Die Probe sieht schonmal gut aus, ich glaube ein fast laceähnliches Tuch aus der Kombination könnte mir gefallen. Flauschig ist es auf jedenfall :)

Kommentare:

  1. Sanfte Naturtöne sind schön und Knallfarben sind schön, aber miteinander verzwirnt wird es eindeutig unschön!!! Weder die Regenbogenfarben noch das warme Beige haben "Platz", ihre Wirkung zu entfalten, sie stören sich gegenseitig.

    Wollige Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Ich gratuliere dir zu diesem schön gesponnen farbenfrohen Garn. Sieht wirklich sehr schön aus.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  3. @Cornelia: Du hast mich überzeugt. Das Kamel liegt hier mit sich selbst verzwirnt im Körbchen, und überzeugt mich bei jedem Blick aufs neue, dass das auch eine gute Entscheidung war! :)

    @Ute: Danke! Es hat auch Gesellschaft bekommen, jetzt sind schon über 80gr! Leider sind meine Strickfertigkeiten noch nicht so überragend, dass ich damit wirklich guten Gewissens ein Tuch stricken kann.

    Liebe Grüße, Luzie

    AntwortenLöschen